Wie oft machst du Fotos? Bestimmt mehrmals am Tag. Stets nimmt man sowohl die wichtigsten Ereignisse des Lebens, als auch das tägliche Einerlei und Gegenstände auf. Mit einem Smartphone in der Hand kann jeder von uns heutzutage Fotograf werden. Viele von den Fotos werden nur auf der Speicherkarte gespeichert. Man hat keine Zeit sie auszusortieren. Kunstfotografie kann aber zu einer eindrucksvollen Wanddekoration werden! In diesem Blogpost gebe ich dir ein paar Ideen.

Gewöhnliche Dinge aus einer originellen Perspektive


Alltagsgegenstände haben ein großes Deko-Potential im Bereich der Kunstfotografie. Nahaufnahmen der Gegenstände, die wir jeden Tag benutzen, ohne sich das zu überlegen, sehen einzigartig aus. Solche Wanddeko lässt uns auch Sachen wie ein Stück Wolle oder Metall aus einer ungewöhnlichen Perspektive betrachten und große Kunst in dem scheinbar Gewöhnlichen entdecken.

Grün und harmonisch


Kunstfotografie mit Pflanzenmotiven ist ein echter Evergreen der Wanddekoration und liegt immer voll im Trend. Die grüne Farbe lässt sich in Räume in verschiedenen Stilen problemlos hineinkomponieren und wirkt sehr harmonisch. Setze ein paar grüne Akzente mit Postern mit Blättern, um dem Raum einen frischen Look zu geben. Für clean eingerichtete Innenräume eignet sich ebenfalls schwarz-weiße Fotokunst mit Nahaufnahmen von Pflanzen. Solche Dekoration wird sehr stimmig aussehen. Für mehr Dynamik im Raum hingegen sorgen malerische Berglandschaften.

Der urbane Look


Ob ein mehrere Jahrhunderte altes Schloss oder ein futuristisches Gebäude - Architektur ist lässt sich immer gut fotografieren und ist von der Fotokunst nicht wegzudenken. Symmetrische Linien der Gebäuden aus Glas, Brücken in Schwarz-Weiß verpassen dem Innenraum einen cleanen Look und kommen in einem Interieur im industriellen Stil fantastisch zur Geltung. Liebhaber des Retro-Stils sollen sich auf Kunstfotografie mit Motiven der Architektur der vergangenen Jahrhunderten aufmerksam machen.

 

Zurück zu Home